transp+esel

Die erste Premiere der neuen Spielzeit steht unmittelbar vor der Tür: EINE ESELGIE ODER DAS TIER IN MIR (Premiere: Fr 23.10.)!
Zunächst werden Sie vielleicht nicht wissen, wie Ihnen geschieht – es gibt keinen geschmeidigen Übergang zwischen unserem bequemen Stadtleben voller Verlust- und Existenzängste, zwischen Unmengen Besitz und dieser Wanderung durch eine Landschaft, die wie jeder, der sie bewohnt, unendlich reich ist, wo weder Held noch Habsucht hinfinden. Es geht um Schönheit, Freude, Tod, Freundschaft und Wärme ... auch diese Worte kommen nicht vor. Eine szenische Lesung mit Jens-Paul Wollenberg und Alejandro Vallejo – Probenfoto oben im Laden auf Zeit*.
 
Tags darauf (Sa 24.10.) gastiert dann unser geschätzter Kollege Frank Schilcher mit Nele Schulz und dem 2-Personen-Stück TRANSPAARENZ – WAS WIR NICHT SAGEN. Viele von Ihnen sahen ihn kürzlich als Theseus, Lysander und Peter Squenz in unserem SOMMERNACHTSTRAUM am selben Ort (freilich noch open air), und wir freuen uns sehr, nun dieses Gastspiel in der Halle H präsentieren zu können.

Alle Termine siehe >
Spielplan
 
 
* Unser Laden auf Zeit in der Kohlgartenstraße bleibt weiterhin nur zu Einzelproben nutzbar, das Publikum begrüßen wir daher seit September im Wahrener Pittler Halle H.
Wer dem TheaterPACK/Laden auf Zeit finanziell unter die Arme greifen möchte und kann, ist herzlich dazu eingeladen: TheaterPACK auf Patreon