TheaterPACK

TheaterPACK präsentiert
im Laden auf Zeit:


Parzifal und der Advocatus Diaboli
Szenische Lesung Norman Liebold und TheaterPACK

Parzifal liebold

 

Norman Liebold präsentiert in Kooperation mit dem TheaterPACK das „Parzifal“-Live-Hörspiel und die Novelle „Advocatus Diaboli“ als aufwendige szenische Lesungen im Laden auf Zeit.


Mit Parzifal, in Textform 2018 in den „Basement Tales Vol. 2: Sperrgebiet“ des Saarbrücker Verlags „The Dandy is Dead“ erschienen, greift Liebold den Perceval/Parzival/Peredur-Stoff auf, um ihn auf höchst ungewöhnliche und moderne Weise zu verarbeiten – die er selbst als „Abentheuer zwischen Selbstfindung, Tiefenpsychologie, Horror und Komödie“ beschreibt. Ihn faszinierten dabei insbesondere die keltischen Wurzeln der Parzival-Legende, deren bekannteste Bearbeitung zwar die Wolframs von Eschenbach ist, jedoch über Chrétien de Troyes und den „Peredur fab Efrawg“ in die keltische Zeit und Mythologie reicht. Die Parabel über Leben und Tod, innere Konflikte und den Kampf mit den eigenen Dämonen bis hin zur Aussöhnung mit der dunklen Seite ist so alt wie die Menschheit – Liebold interpretiert sie gewagt und frech neu, indem er Parzifal auf einem Motorrad durch die Jahrhunderte fahren lässt, gefangen in einem sinnlosen Krieg, in dem die Bewohner von Avalon bzw. Tir nan Og gegeneinander kämpfen, weil die Tafelrunde unfähig zum Regieren ist. Die Tafelrunde ist zu einem Kreis verwesender Untoter geworden, eine Weiterentwicklung des tödlich verwundeten Fischerkönigs in der Originalsage, und Parzifal muss auch keine Frage des Mitleids mehr stellen, sondern mit Feuer und Schwert für sein Recht auf Selbstbestimmung kämpfen. Was sich, kennt man Liebolds Literatur, sowohl psychologisch als auch politisch deuten lässt.

Advocatus Diaboli
In einem kleinen Upperclass-Sanatorium für „geistig Kranke“ offenbart sich bei nächtlichem Gespräch ein Insasse als in menschlichem Leib gefangener Drache, der die Entscheidung treffen muss, in dieser Nacht zu schlüpfen oder zu sterben. Während eine Flasche Whisky langsam zur Neige geht, wird, was zuerst Wahnidee scheint, mehr und mehr Wirklichkeit für den Zuhörer und wirft grundlegende Fragen des Menschseins und der Notwendigkeit auf, zu sich und seinen Träumen zu stehen – um sich zu einer Klimax von Feuer und Asche zu steigern.

Die Mitglieder des TheaterPACK-Ensembles übernehmen die verschiedenen Stimmen der Hörstücke, während Liebold den Erzähler spricht. Auf der Bühne des Ladens auf Zeit entsteht etwas zwischen Lesung, Hörspiel und Theater.


23. November 2019
20 Uhr im Laden auf Zeit

Kohlgartenstr. 51, 04315 Leipzig

Eintritt: 15/10 €

Reservierung: siehe Tickets
Vorverkauf (zuzügl. VVK-Gebühr) bei CULTON Ticket, Peterssteinweg 9