TheaterPACK

TheaterPACK präsentiert:

JAZZ IM THEATER 
‪Die Montagsreihe im Laden auf Zeit

Kohlgartenstr. 51, 04315 Leipzig | Eintritt:
8 € / erm. 5

 

2. Dezember 2019, 20 Uhr:
Hauptmann/Henkelhausen/Stadtfeld

jazz 2.12.


 
Felix Hauptmann (p), Felix Henkelhausen (b), Max Stadtfeld (dr)

Felix HauptmannMax Stadtfeld Felix Henkelhausen. Köln Leipzig Berlin. Drei Städte, in welchen viel Jazz passiert, der ganz unterschiedlich klingt. Die drei Musiker sind mit den verschiedensten Projekten, als Sidemen oder Bandleader, unterwegs. Teilweise spielen sie in diesen Bands auch zusammen, allerdings nie als Trio vereint. Am 2.12. passiert genau dies zum ersten Mal. Das musikalische Konzept des Abends wird irgendwo zwischen Free und American Songbook angesiedelt sein.

 

9. Dezember 2019, 20 Uhr:
Suck The Vortex 

0912-jazz

Lukas Growe (b, elec), Arthur Kohlhaas (sax, elec (dr)

Im Duo kann man über Improvisation sehr direkt miteinander kommunizieren, man ist dennoch nur zu zweit.
Zur Erweiterung der Klangmöglichkeiten werden verschiedene Geräte verwendet, um lange Bögen, klare Aussagen und subtile Veränderungen zu realisieren.


 

16. Dezember 2019, 20 Uhr:

Krüger | Fröhlich | Groh

 16.12. jazz


Tobias Krüger (as), Tobias Fröhlich (kb), Jan-Einar Groh (dr)

Das Saxofontrio – eine der reinsten Besetzungen aus der Tradition des Jazz. Ausgezeichnet durch den Freiraum, den sich die drei Musiker schaffen, sich teilen und zeitweise verschwinden lassen …
Gespielt werden Standards von Cole Porter, Jerome Kern, Jimmy Van Heusen und einige ausgewählte Eigenkompositionen.
 
 
 
30. Dezember 2019, 20 Uhr:
Montagzzession

Montagzzsession


 
Was gehört mehr zur afro-amerikanischen Jazzkultur als Jam-Sessions?
Schon immer fanden sich Jazzmusiker*innen zusammen, um spontan miteinander Musik zu machen. Charlie Parker, Dizzy Gillespie, Thelonious Monk und viele weitere spielten Tag für Tag in den Nachtclubs New Yorks die Stücke der Broadway-Klassiker von Cole Porter, Oscar Hammerstein und vielen anderen. Diese Tradition wird künftig auch im Theater gepflegt. Eine Hausband eröffnet die Session mit zwei Stücken und danach sind alle, die gerne Jazz spielen, herzlich eingeladen einzusteigen
.

______________________________