TheaterPACK

TheaterPACK präsentiert:

‪JAZZ IM THEATER 
‪Die Montagsreihe im Laden auf Zeit

Kohlgartenstr. 51, 04315 Leipzig | Eintritt:
8 € / ermäßigt 5

 

26. März 2018, 20 Uhr:

Sound Cabinet

jazz 26.3.

Die neue Acoustic-Jazz Band der vier Leipziger Musiker vereint in ihren Songs Spontanität und eine eigene kompositorische Sprache.
Mit viel Hingabe begeben sie sich in ihren Konzerten auf die Suche nach dem eigenen Sound.

Moritz Land – Gitarre
Henrik Baumgarten – Saxophon
Paul Brauner – Kontrabass
Hans Otto – Drums

 

 

______________________________

5. März 2018, 20 Uhr:

Perplexities on Mars

jazz - 5.3.

Ein Quartett ohne Harmonieinstrument und mit zwei Tenorsaxophonen. Diese harmonische Freiheit nutzen die Musiker aus Deutschland und der Schweiz für ihre Eigenkompositionen und Interpretationen.
Inspiriert von Vorbildern wie John Coltrane, Charles Mingus und Ornette Coleman, sind die Kompositionen umrahmt von energetischen, freien, groovigen und lyrischen Elementen, bei welchen immer die Improvisation im Vordergrund steht.

Christopher Kunz (sax)
Max Hirth (sax)
Stephan Deller (kb)
Felix Wolf (dr)



12. März 2018, 20 Uhr:

Solo sings Monk  / A tribute to Monk

jazz 12.3.


Die Leipziger Gesangsstudentin Solome Gebreyes hat sich für dieses Konzert, unter anderem, den 100. Geburtstag des Jazzpianisten Thelonious Monk zum Anlass genommen, um sich mit den einzigartigen Kompositionen des Jazzpianisten näher zu befassen und sie, in klassischer Besetzung, neu zu interpretieren.
Für die zweite Hälfte des Abends kramt die Sängerin ein bisschen in ihrer Repertoirekiste, um die Zuhörer mit einer geschmackvollen Auswahl an anderen Jazz-Standards zu erfreuen. Zusammen mit Robert Wienröder (Klavier), Paul Brauner (Kontrabass) und Richard Holzapfel (Percussion) erarbeitete sie ein kleines, aber feines Programm, das viel Raum zum Zurücklehnen, Genießen, Schmunzeln und Nachdenken lässt.

Solome Gebreyes – Gesang
Robert Wienröder – Klavier
Paul Brauner – Kontrabass
Richard Holzapfel – Percussion

 


19. März 2018, 20 Uhr:

Nightshift Quintett

jazz 19.3.


 
Das Nightshift Quintett kommt, um seine namensgebende Nachtschicht anzutreten!
Allerdings sollen die für eine Nachtschicht sonst so üblichen Blicke auf die Uhr und ausgedehnten Streifzüge zum Kaffeeautomaten an diesem Abend verhindert werden. Deshalb setzen die fünf Leipziger Studenten alles daran, die Zuhörerschaft durch ihr Quintett an die Stühle zu fesseln, mit auf eine klangliche Reise zu nehmen und die Zeit vergessen zu lassen.
Zwischen die Eigenkompositionen der Bandmitglieder schleichen sich von Zeit zu Zeit auch Standards von Cedar Walton & Gene de Paul sowie neu interpretierte Songs der jüngeren Popgeschichte.

Roman Polatzky (sax)
Linus Bornheim
(trp/flh)
Leo Bäthe
(p)
Grégoire Pignède
(b)
Hermann Spannenberger (dr)